Liebe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene,

ich bin Esther Wandpflug-Reiter, Eure Ansprechpartnerin beim JoMa-Projekt e.V.

Was macht eine Ansprechpartnerin für erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eigentlich so?
Beim JoMa-Projekt gibt es Angebote, die speziell für Euch sind:
Einzelbegleitungen, Gruppenangebote und auch eine eigene Seminargruppe auf unserem Familienseminar.
Hier ist Platz für alles, was Euch beschäftigt. Ich bin für Euch da, höre zu und gemeinsam mit anderen machen wir tolle Sachen, sind ernst oder lachen uns schlapp und lassen es uns gutgehen.
Jede*r von Euch kann sich trotz körperlicher Einschränkungen einbringen und mitmachen. Wir finden hier immer kreative Lösungen.
Selbstverständlich sind alle Angebote auch für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ohne Lautsprache. Denn wir können uns auch mit Körpersprache, einem Sprachcomputer, den Augen oder einem Lächeln verständigen, nicht wahr?!

Einzelbegleitung – Was ist das denn? Was macht man da genau?
„Diagnose, unheilbar krank, lebensverkürzend erkrankt, behindert… puh.
Arztbesuche, Therapien, Krankenhausaufenthalte… ächz.
Und da ist doch auch das Leben – jeden Tag. Und manchmal viele Fragen.
Wie will ich leben? Was gibt mir Kraft? Was macht mich stark? Was brauche ich? Wie geht sterben? Was wünsche ich mir?“
Vielleicht beschäftigen Dich manchmal Gedanken, die Du nicht einfach in einer Gruppe behandeln willst. Dafür gibt es die Einzelbegleitung. Ich besuche Dich zu Hause oder Du kannst zu mir ins JoMa-Projekt kommen. Hier ist genügend Zeit für all die Themen und Fragen, die Dir gerade wichtig sind.

Gruppenangebote – Was ist das denn? Was macht man da genau?
Bei den Gruppenangeboten kommen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zusammen, die auch eine Krankheit oder schwere Behinderung getroffen hat. Wir unternehmen lustige Sachen, ratschen, spielen, bauen Kunstwerke … oder machen, was Euch sonst noch so alles einfällt. Hier kannst Du Freunde finden und eine Menge Spaß erleben.
Wenn nötig, kannst Du sowohl zur Einzelbegleitung als auch bei Gruppenangeboten eine*n Krankenschwester*pfleger/Assistenz mitbringen oder auch Deine Eltern, die warten dann einfach in der Nähe und sind da, wenn Du sie für etwas benötigst. Was wir besprechen, wird aber natürlich vertraulich gehandhabt und bleibt unter uns.
Oder ein*e ehrenamtliche*r Begleiter*in des JoMa-Projekts unterstützt Dich während der Gruppe, wenn Du möchtest.

Seminar für erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene – Was ist das denn? Was macht man da genau?
Im Rahmen unserer Familienseminare gibt es eine eigene Gruppe nur für Euch. Da kannst Du Künstler sein, wilde Spiele machen, Natur erfühlen und erfahren sowie Kräfte entdecken, die in Dir schlummern. Ein*e geschulte*r ehrenamtliche*r Begleiter*in ist immer an Deiner Seite, damit Du überall mitmachen kannst.
Ein eigenes Seminar vom JoMa-Projekt nur für Euch Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gibt es bisher leider noch nicht. Aber wir arbeiten fleißig daran. Bis dahin geben wir Euch gerne die Informationen unseres Kooperationspartners Deutsche Kinderhospizakademie weiter. Dort gibt es schon tolle Seminare nur für Euch.

Hast Du Lust bekommen, beim JoMa-Projekt dabei zu sein?

Dann melde Dich doch einfach bei mir.

Ich freue mich auf Dich!

Telefon: 08153/9877090
E-Mail: esther.wandpflug-reiter@joma-projekt.de