Beratung und Begleitung

Wir begleiten Familien mit unheilbar kranken und schwerstbehinderten Kindern und Jugendlichen ab der Diagnose, im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus. Dies bedeutet langfristige und verlässliche psychosoziale Begleitung. Dabei schenken wir den körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen der betroffenen Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien besondere Beachtung.

Wir verstehen unsere Aufgabe in der Begleitung betroffener Familien so:

Zuhören – Aushalten – Dasein

 

Regelmäßige Gespräche und pädagogisch/therapeutische Begleitung durch unsere psychosozialen Fachkräfte:

  • Für Eltern
    zum Innehalten ∙ Platz für Trauer ∙ Zeit für sich ∙ Raum, um Entschei­dungen zu überlegen und Wege zu finden
  • Für erkrankte Kinder, Jugendliche und 
junge Erwachsene
    
kreative Auseinandersetzung mit der Lebenssituation ∙ Selbst­wirksamkeit erleben ∙ Raum für eigene Themen ∙ auch für Kinder ohne Lautsprache!
  • Für Geschwister
    Raum für eigene Bedürfnisse ∙ Umgang mit Ängsten und Sorgen 
∙ Erfahren von Selbstvertrauen
    Mehr Infos hier.

Zeitrahmen 1–1½ Stunden, Termine nach Vereinbarung.
Für erkrankte Kinder oder in Krisensituationen auch als Hausbesuch möglich.

 

Wenn Sie eine Beratung wünschen, regelmäßige Gespräche, Begleitung und Unterstützung brauchen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie sind nicht alleine.