Digitales Familienseminar „Helden“

Unser Konzept dient der Stabilisierung und Stärkung in einer schwierigen Lebenssituation.

Unser Familienseminar sollte den Titel „Helden“ haben. Nun kann es leider wegen des Coronavirus nicht stattfinden.

Oder vielleicht doch?

All die Dinge, Spiele und Methoden, die wir auf dem Seminar gemeinsam machen, können wir doch in der Familie tun. Sogar ein Austausch ist möglich, die Ergebnisse Eurer „Seminareinheiten“ könnt Ihr an uns zurücksenden – wir stellen diese zusammen und verteilen sie wieder.

Das Thema „Helden“ ist gerade sehr präsent in dieser ungewöhnliche Zeit: Täglich hören wir von Helden, den Ärzten und Pflegern, die Patienten auf den Intensivstationen helfen. Ihr selbst erlebt Helden, Pflegeteams, die weiterhin zu Euch kommen, um Euch zu unterstützen. Und schließlich – das vergessen wir immer so leicht – seid Ihr selbst auch Helden: In einer schwierigen Zeit, die Angst macht, Sorgen bereitet und einen gewissen Kontrollverlust bedeutet, sind wir herausgefordert, die eigenen Stärken und Heldentalente in uns zu wecken.

Ihr kennt das, Ihr wisst, welche Kräfte in Euch schlummern: Viele Familien haben mir am Telefon gesagt, dass sie die Verwirrung und Ängste, die andere „normale“ Familien nun plötzlich aufgrund der Coronakrise formulieren, ja längst kennen, es sei ihr tägliches Leben, oft seit Jahren. Eben! Ihr seid krisenerprobt.

Es tut jedoch immer wieder gut, sich zu erinnern, innere Kräfte wieder neu zu mobilisieren, sich ihres Vorhandenseins zu versichern und Vertrauen und Zuversicht daraus zu schöpfen.

Unsere Idee:

Wir veröffentlichen jeweils zum Wochenende eine Aufgabe/Methode unten zum Thema unseres Familienseminars „Helden“, die Ihr dann in Eurer Familie gestalten könnt. Eure Ergebnisse schickt Ihr uns dann einfach per E-Mail an seminar2020@joma-projekt.de. So findet unser Seminar dennoch statt – in anderer Form und das auch noch ausgedehnt auf mehrere Wochenenden. Wir freuen uns, wenn Ihr Lust habt, mitzumachen. Wir laden auch alle Familien dazu ein, die nicht für das Seminar in Pfronten angemeldet waren.